Willkommen Welt – Launch der Cosplayers United 4 Charity

Was ist «Cosplayers United 4 Charity»

Immer häufiger an Events in der Schweiz tummeln sich bunte Gestalten in auffälligen Kostümen, die aus Filmen, Comics, Serien oder Videospielen nachempfunden sind. Der Ideenreichtum und die Kreativität dieser sogenannten Cosplayer kennt, wie es scheint, keine Grenzen. Genau diese Aufmerksamkeit möchten nun eine Vielzahl an Cosplayern nützen, um der Gemeinschaft etwas zurück zu geben.


Cosplayers United 4 Charity (kurz CU4C) wurde als Verein von einer kleinen Gruppe von Cosplayern Anfang 2018 gegründet. Dank verschiedenster Partner, wie dem Freakatorium, Never0815, sowie Fotichaschte, wurde das Projekt schnell vielschichtig und fundiert. Die Grundidee, mit einem Fotostand an Messen Geld zu sammeln, wurde schnell breiter und ehrgeiziger. Wir beschränken uns nicht auf die Projektinitianten, sondern laden jeden Cosplayer herzlichst ein, um mit uns für das Gute einzustehen.


Neben den sogenannten Photobooths an Messen setzen wir uns künftig auch soziales Engagement als Ziel. Seien dies Kinderspitalbesuche, oder Präventionsanlässe an Schulen. Wir möchten gerne zeigen, dass Helden nicht nur in Fantasie-Geschichten existieren, sondernwa dass jeder ein Stückchen Held in sich trägt.


Das System von CU4C ist durchdacht und zukunftsorientiert. Die Cosplayer bekommen je nach Erfahrung und Schulung einen Rang und so auch Zugang zu verschiedenen Bereichen der wohltätigen Arbeit. Die Intensivität des Engagements kann jeder Cosplayer selbst bestimmen. Die Schulungskurse werden direkt von CU4C durchgeführt und umfassen Themen wie Kommunikation, Hygiene, Kinderbetreuung (Spitäler), Psychohygiene und vieles mehr. Selbst für die psychologische Betreuung der Cosplayer ist gesorgt. Die Cosplayer selbst profitieren durch den CU4C-Ausweis, welcher ihnen bei diversen «Cosplayer-Partnern» einen Rabatt einbringt.


Viele der anstehenden Dienstleistungen werden durch eine immer grösser werdende Zahl von Partnern abgedeckt so, dass die Kosten für das Projekt minimal ausfallen. Die ganzen Finanzen werden transparent kommuniziert. Für den Projektbeginn werden noch einige Finanzierungen benötig, welche durch Sponsoren generiert werden sollen. Auf der Website von CU4C kann man mit wenigen Klicks Geld für dieses Projekt spenden.

Interview Anfragen oder mehr Informationen auf
www.cu4c.org oder info@cu4c.org
Präsident: Stephan Dräyer, 079 109 25 09

Teile diesen Beitrag